Sommerzeit ist Sparzeit:
Gültig bis 30.09.24

Bedenkenanmeldung nach VOB: Alles Wichtige zur Bedenkenanzeige

Kostenloses Muster für Ihre Bedenkenanmeldung

Hier eintragen und Vorlage herunterladen:


    Durch Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse können Sie sich den regelmäßigen Erhalt zusätzlicher Aktionen und Vorlagen von CENDAS vormerken lassen. Sie erhalten dann weitere Informationen zum Thema in Ihr Postfach. Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse validieren. „Datenschutzbestimmungen“

    Bedenkenanmeldung Vorlage
    < Bedenkenanmeldung nach VOB: Alles Wichtige zur Bedenkenanzeige
    AutorIn: Sandra Stehle
    Lesedauer: 11 Min.
    Veröffentlichung: 30.05.2023

    Handwerker aufgepasst: Wollen Sie für Fehler haften, die Sie gar nicht verursacht haben? Nein? Dann erfahren Sie jetzt, wie Sie mit der Bedenkenanmeldung richtig umgehen und den Auftraggeber mit qualitativen Leistungen glücklich stimmen.

    Inhalte

    Kostenlose Vorlage

    Sie sind schon entschlossen und wollen direkt eine Bedenkenanzeige schreiben? Nutzen Sie unser Muster-Schreiben.

    Was ist eine Bedenkenanmeldung?

    Eine Bedenkenanmeldung (auch Bedenkenanzeige) ist eine schriftliche Mitteilung des Auftragnehmers an den Auftraggeber. Sie ist dann zu machen, wenn die geplante Ausführung aufgrund von Bedenken nicht wie geplant vorgenommen werden kann. 

    Laut VOB sind dafür drei Gründe ausschlaggebend.  

    Melden Sie Ihre Bedenken an, wenn Sie als Gewerk feststellen, dass die Güte der Materialien, die vorgesehene Art der Ausführung oder die Vorleistungen anderer Bauunternehmen an einer Baustelle mangelhaft oder gefährlich sind.  

    Bestehen etwa Unfallgefahren aufgrund unvollständiger Vorarbeiten oder Sie entdecken Mängel wie Risse in Rohren, sind die Bedenken schriftlich an den Auftraggeber zu richten. Das gilt auch, wenn Sie Ausführungsunterlagen (AFU) erhalten, die Kollisionen hervorrufen. 

    Rechtliche Grundlage: VOB und BGB

    Die Bedenkenanzeige ist bei Werksverträgen, die die VOB/B als Bestandteil haben, verpflichtend. Rechtsgrundlage ist §4 Absatz 3 VOB/BDort finden Sie folgenden Wortlaut:

    §4 Absatz 3 VOB/B

    “Hat der Auftragnehmer Bedenken gegen die vorgesehene Art der Ausführung (auch wegen der Sicherung gegen Unfallgefahren), gegen die Güte der vom Auftraggeber gelieferten Stoffe oder Bauteile oder gegen die Leistungen anderer Unternehmer, so hat er sie dem Auftraggeber unverzüglich – möglichst schon vor Beginn der Arbeiten – schriftlich mitzuteilen; der Auftraggeber bleibt jedoch für seine Angaben, Anordnungen oder Lieferungen verantwortlich.” 

    Auch das BGB verpflichtet zur Bedenkenanmeldung.

    Laut §§ 631 ff BGB hat der Auftragnehmer die Pflicht, sein Werk frei von Sach- und Rechtsmängeln zu liefern und die Herstellung des versprochenen Werks sicher zu stellen. Daraus ergibt sich eine Bedenkenanmeldepflicht.

    Welche Bedenken müssen gemeldet werden?

    Wie erwähnt, gibt es im Wesentlichen drei Situationen, in denen Sie Ihre Bedenken anmelden sollten.

    ausführungsunterlagen afu

    1. Art der Ausführung

    Als technischer Systemplaner sind Ihnen sicher schon häufig Ausführungsunterlagen aufgetischt worden, die gar nicht nach Plan umgesetzt werden können. Mängel am Bau sind vorherzusehen. Gehen Sie Ihrer Verpflichtung nach und weisen Sie den Auftraggeber auf mögliche Konflikte hin.

    2. Leistungen der Vorgewerke

    An einer Baustelle ist gewöhnlich mehr als ein Unternehmen beteiligt. Die Leistungen bauen aufeinander auf. Wenn jedoch Vorarbeiten unvollständig oder mangelhaft sind, können Sie u.U. Ihre Arbeit nicht wie geplant aufnehmen.  

    In diesem Fall müssen Sie den Auftraggeber darauf hinweisen und ihm Ihre Bedenken mitteilen. 

    3. Güte der Baustoffe oder Bauteile

    Der Auftraggeber liefert Baustoffe oder Bauteile, die Sie verbauen sollen. Diese weisen aber Mängel auf. So könnten Kunststoffbauteile porös oder Metallstangen zu kurz sein. Wenn Sie den Auftraggeber dann nicht darauf hinweisen, haftet später Ihr Unternehmen. 

    Wie läuft eine Bedenkenanmeldung ab?

    Wie und wann müssen Bedenken angemeldet werden? Beachten Sie den folgenden Ablauf. 

    Bedenken erkennen: Was ist zumutbar?

    Als Auftragnehmer müssen Sie grundsätzlich vor der Ausführung der Arbeiten prüfen, ob Ihre Leistungen mangelfrei erstellt werden können. Der Umfang der Prüfung ist dabei im Einzelfall zu beurteilen. In jedem Fall sollten Sie auf Mängel hinweisen, die Ihnen sofort ins Auge springen. 

    mängelfreimeldung

    Was, wenn die Handwerker auf der Baustelle Mängel oder Unfallgefahren gar nicht erkennen oder eine ausführliche Prüfung dafür notwendig wäre? Dafür gibt es Regelungen.

    „Eine Bedenkenanzeige ist Pflicht, wenn davon ausgegangen werden kann, dass Sie die Umstände dafür kennen müssen oder diese kennen.“

    Entscheidend ist, welches Fachwissen von Ihnen als Gewerk erwartet werden kann und welche branchenüblichen Qualifikationen erforderlich sind, um das Werk zu erstellen.  

    Schließlich kann es nicht sein, dass Sie die Vorleistungen an Wasserleitungen prüfen müssen, wenn Sie Beleuchtungsanlagen einbauen. Anders verhält es sich, wenn in bodengleichen Duschen kein Gefälle im Estrich berücksichtigt wurde und Sie mit dem Fliesen beauftragt sind. 

    Für Auftragnehmer sind Gewerke mit viel Erfahrung ein Gewinn. Sie können Mängel an Vorleistungen oft besser erkennen und ggf. genauere Prüfungen durchführen. Dadurch lassen sich Schäden und damit verbundene Kosten genauso reduzieren wie die Unfallgefahr. 

    Adressat: Bei wem die Bedenken anmelden?

    Die VOB sieht vor, dass Bedenken unverzüglich und möglichst vor Beginn der Arbeiten anzumelden sind. Unverzüglich bedeutet hier ohne schuldhaftes Zögern (§ 121 BGB). In der Praxis sollte die Anzeige noch am selben Tag oder spätestens am Folgetag gemacht werden. 

    bedenkenanmeldung machen

    Falls Sie sich unsicher sind und Vorleistungen, Pläne oder Materialien anzweifeln, muss ebenfalls eine Bedenkenanmeldung gemacht werden. So geben Sie dem Auftraggeber die Möglichkeit, eigenständig Nachforschungen zu betreiben. 

    Form: Ist eine mündliche Bedenkenanmeldung wirksam?

    Dem Gesetz nach hat die Bedenkenanmeldung schriftlich zu erfolgen. Klären Sie idealerweise mit Ihrem Auftraggeber ab, über welchen Weg (postalisch, per Fax oder E-Mail) Bedenken angezeigt werden sollen.

    In der Praxis verzichten viele Gewerke darauf, eine schriftliche Anzeige zu machen und melden ihre Bedenken nur mündlich an. Das kann ausreichend sein, muss es aber nicht. 

    Im Urteil vom 18.07.2018 (Az.12 U 8/18) war die mündliche Bedenkenanmeldung hinreichend deutlich und machte den Auftraggeber auf die Risiken und Mängel aufmerksam. Vor Gericht sind Sie mit einer schriftlichen Bedenkenanmeldung aber auf der sicheren Seite, schließlich ist das Schreiben ein aussagekräftiges Beweismittel. 

    Dokumentieren Sie Bedenken auch intern im Bautagebuch oder Ihrer Bauprojektmanagement Software.

    Inhalt: Was muss in der Bedenkenanzeige stehen?

    Eine Bedenkenanmeldung sollte nicht zu allgemein gefasst werden. Ein Satz wie „Mängel an Kabelleitungen” reicht nicht aus. Vielmehr sind konkrete Beschreibungen der Mängel zu machen.

    Äußern Sie sich dazu, welche Auswirkungen und Folgen auftreten könnten, wenn Sie bei bestehendem Zustand der Baustelle Ihre Arbeit aufnehmen. Nennen Sie Gründe, weshalb Sie in Ihrer Arbeit verhindert oder eingeschränkt werden, wenn das Problem nicht behoben wird.

    Weitere Inhalte: 

    • Datum der Anzeige 
    • Anschrift von Auftraggeber und Auftragnehmer 
    • Bauvorhaben und –Vertragsnummer 
    • Grund für die Bedenken 
    • Folgen / Auswirkungen 
    • Frist zur Prüfung 
    • Haftungs- und Gewährleistungspflicht 
    • Bauzeitverlängerung 
    • Unterschrift 

    Was Sie besser vermeiden

    Vermeiden Sie es, Lösungsvorschläge in der Bedenkenanmeldung zu machen. Befolgt der Auftraggeber Ihre Tipps und es kommt später zu Problemen, haften Sie womöglich trotzdem. 

    Wenn sie mangelhafte Ausführungsunterlagen erhalten, melden Sie besser Ihre Bedenken an, als zu versuchen, Kollisionen selbst zu lösen. Vertraglich gesehen haben Sie schließlich Anspruch auf vollständige und mangelfrei AFU.

    Bedenkenanmeldung: Muster zum Download

    Bedenkenanmeldung Muster

    Damit Ihnen das formale Schreiben schnell gelingt, können Sie diese kostenlose Bedenkenanmeldung Vorlage als Word-Dokument herunterladen.  

    Geben Sie hier Ihre E-Mail ein:


      Durch Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse können Sie sich den regelmäßigen Erhalt zusätzlicher Aktionen und Vorlagen von CENDAS vormerken lassen. Sie erhalten dann weitere Informationen zum Thema in Ihr Postfach. Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse validieren. „Datenschutzbestimmungen“

      Abwarten: Wann und wie reagiert der Auftraggeber?

      Nachdem der Auftraggeber Ihre Bedenken vernommen hat, gibt es drei Möglichkeiten: 

      1. Anordnung einer Änderungsleistung

      Der Auftraggeber erkennt Ihre Bedenken und ordnet eine Änderungsleistung an. Diese kann er Ihnen oder einem Fremdgewerk anordnen. 

      2. Der Auftraggeber erkennt keine Bedenken

      Wenn der Auftraggeber keine Bedenken sieht und von Ihnen verlangt, die Arbeiten so auszuführen, wie sie geplant sind, trägt der Auftraggeber die Gewährleistung und Haftung. Das wurde in einem Urteil von 2018 entschieden. 

      „Sollten Ihre Bedenken zurückgewiesen werden, ist es ratsam, diese erneut zu äußern. So sind Sie in einem Rechtsstreit auf der sicheren Seite.“

      Führen die Anordnungen zu erschwerten Bedingungen bei der Ausführung, hat der Auftraggeber die Mehrkosten zu tragen. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn besondere Schutzkleidung notwendig ist, weil die Vorleistungen von Schimmel befallen sind.  

      3. Der Auftraggeber reagiert nicht

      Normalerweise sollte der Auftraggeber reagieren, wenn Sie Ihre Bedenken anmelden. Geben Sie in der Anzeige eine Frist, bis wann Sie eine Antwort erwarten. Wer einfach weiterarbeitet, nimmt dem Auftraggeber die Möglichkeit, die Bedenken zu prüfen. 

      Sollten Sie nach der gegebenen Frist keine Rückmeldung erhalten, gibt es keine einheitliche Regelung. Im besten Fall schreiben Sie eine Behinderungsanzeige nach § 6 Absatz 1 VOB.  

      Sie können zusätzlich zwischen untergeordneten Mängeln und Mängeln mit Unfallgefahr unterscheiden. Insbesondere letztere sollten Sie ernst nehmen und auf die Fortführung der Arbeit verzichten.

      Versäumnis der Bedenkenanzeige

      Wenn die Bedenkenanmeldung nicht oder zu spät erfolgt, können Sie sich als Auftragnehmer oft nicht mehr von Mängelansprüchen befreien. 

      In diesem Fall haften Sie gemäß §§ 634 ff. BGB und § 13 Absatz 3 VOB/B. Außerdem hat der Auftraggeber nach § 280 BGB ein Recht auf Schadensersatz. 

      §13 Absatz 3 VOB

      „Ist ein Mangel zurückzuführen auf die Leistungsbeschreibung oder auf Anordnungen des Auftraggebers, auf die von diesem gelieferten oder vorgeschriebenen Stoffe oder Bauteile oder die Beschaffenheit der Vorleistung eines anderen Unternehmers, haftet der Auftragnehmer, es sei denn, er hat die ihm nach § 4 Absatz 3 obliegende Mitteilung gemacht.“ 

      Bedenkenanmeldungen in der Praxis

      In der Praxis werden Bedenken nicht so häufig angemeldet, wie es die Theorie suggeriert. Handwerker bzw. Gewerke umgehen ungern den Architekten oder Bauleiter, um die Stimmung und Beziehung zu diesem nicht zu trüben. Schließlich will man beim Auftraggeber niemanden verpetzen“.  

      bedenkenanzeige praxis

      Rechtlich gesehen gehen Sie hier jedoch ein Haftungsrisiko ein.

      • Suchen Sie daher zuerst das Gespräch, sowohl mit dem Auftraggeber als auch mit dem bauüberwachenden Architekten oder Bauleiter.
      • Ein schriftliches Schreiben können Sie dann nach Absprache aufsetzen, um sich zusätzlich rechtlich abzusichern.

      Statt mit einer Bedenkenanzeige für Aufregung zu sorgen, ist das Schreiben dann schon erwartet. 

      Grundsätzlich hat die Bedenkenanmeldung eine hohe Praxisrelevanz. Wie oft haben Sie bereits AFU erhalten, die hinten und vorne keinen Sinn ergeben haben? Wer hier mit einer Bedenkenanmeldung und ggf. einer Behinderungsanzeige richtig umgeht, kann sich Mehrleistungen vergüten lassen. Sie bekommen also eine angepasste Vergütung. 

      Beachten Sie auch, dass Sie als Gewerk quasi die letzte Instanz sind, um Mängel an der Baustelle zu vermeiden. Es beweist Professionalität, wenn Sie dem Auftraggeber Ihre Bedenken mitteilen, um die Qualität des Bauwerks zu gewähren. Im Grunde sitzen Sie mit dem Fachplaner im gleichen Boot, denn auch dieser schuldet ein mangelfreies Werk. 

      Fazit: Befreien Sie sich von der Haftung

      Niemand will für etwas haften, das man nicht selbst verschuldet hat. Deshalb können Sie sich mit der Bedenkenanmeldung nach VOB von der Haftung und Gewährleistung befreien

      Das Schreiben lohnt sich. Sie treten damit professionell auf und haben ein Beweismittel zur Hand. Sprechen Sie Ihre Bedenken und Zweifel zu AFU, Vorleistungen und Materialien vorab beim Auftraggeber an, dann kommt die schriftliche Bedenkenanzeige im wahrsten Sinne des Wortes besser an. 

      Ihre Bausoftware für das ausführende Handwerk

      Mit der digitalen Baustellenabwicklung dokumentieren Sie alle erbrachten Leistungen und Änderungen in Echtzeit. Bedenken können Sie intern als Aufgaben und im Bautagebuch festhalten. 

      @freepik on Freepik, @stockking on Freepik, @freepik on Freepik, @storyset on Freepik, @mindandi on Freepik.
      Dieser Beitrag erhebt keinen Anspruch auf Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität. Die Inhalte ersetzen keine Rechtsberatung. Nehmen Sie für die Klärung gesetzlicher Sachverhalte Kontakt mit Ihrem Anwalt auf.

      Bleiben Sie immer auf
      dem aktuellen Stand

      Anmeldung zum CENDAS Newsletter


        Unsere Themen-Empfehlungen für Sie

        30-tägige Testversion anfordern

        Ohne Angabe von Zahlungsdaten. Einfach und unverbindlich starten.

        Bitte beachten Sie: Das Beantragen der Testversion ist nur mit einer gültigen Geschäftsmail möglich.

          Kontaktangaben



          Angaben zu Ihrem Unternehmen



          Wie sind Sie auf CENDAS aufmerksam geworden? (Bitte auswählen)

          Anmeldung zum CENDAS Newsletter


            christopher

            Ihr persönlicher Ansprechpartner

            Christopher Kissel

            Haben Sie eine Frage?

            Ich helfe Ihnen gerne weiter und freue mich auf den Austausch mit Ihnen.

            Kostenloses Webinar

            CENDAS powered by Würth vs. andere Software

            Einzigartig in der Baubranche: Was „typisch CENDAS“ auch auf Ihrer Baustelle bewirken kann.

            Jetzt gratis Onboarding sichern

            Sommerzeit ist Sparzeit!

            Gratis Onboarding Quick (Wert 149,00 €)
            beim Kauf von 1-5 Lizenzen*

            Gratis Onboarding Standard (Wert 449,00 €)
            beim Kauf ab 6 Lizenzen* oder dem Starterpaket*

            So geht’s
            1. Gewünschte Lizenzen buchen (ohne Onboarding!)
            2. Unser Team kommt dann für den Onboarding Termin auf Sie zu.
            *Aktion bis 30. Sep. 2024 für Buchungen von jährlichen Lizenzen.

            Nehmen Sie Kontakt auf

            Team CENDAS ist für Sie da

            Wir helfen Ihnen gerne weiter und freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.

            Unverbindliches Angebot erhalten
            Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

            Das Formular wird geladen.

            HR Contact at Cendas

            HR Contact

            Klari Apel

            Ihr Termin mit unserem Software-Experten
            Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

            Das Formular wird geladen.

            Ihr persönlicher Ansprechpartner

            Jakob Hürten

            Haben Sie eine Frage?

            Ich helfe Ihnen gerne weiter und freue mich auf den Austausch mit Ihnen.

            Ihr persönlicher Vertriebskontakt

            Barbara Otto

            Haben Sie eine Frage?

            Ich helfe Ihnen gerne weiter und freue mich auf den Austausch mit Ihnen.

            HR Contact at Cendas

            HR Kontakt

            Klari Apel

            CENDAS Pressekontakt Jessica Büttner

            Pressekontakt

            Jessica Büddeker

            News aus der Branche

            Bleiben Sie bei CENDAS auf dem Laufenden und melden Sie sich zu unserem Newsletter an.